Ein bunter Werkzeugkasten für die Zellen

Die richtigen Nährstoffe wirken besser als Doping!

Vitamine und Mineralstoffe sind lebensnpotwendig für die Zellen. Ohne sie können die Zellen nicht arbeiten. Das heißt in Athletensprache: Weniger Leistung, schlechterer Stoffwechsel, schlechtere Regeneration. Fettabbau und Muskelaufbau sind bei Nährstoffmangel benachteiligt. Daher ist die Überprüfung des Nährstoffstatus bei meinen Beratungen inklusive.

Möchtest du deinen Nährstoff Status wissen?

             #VitaminD:
               Vitamin D stimuliert das Muskelzellwachstum, ist wichtg für die Knochen und das          
               Nervensystem.

             #B-Vitamine:
                B-Vitamine braucht die Zelle für die Energieproduktion und für die Herstellung von Blutzellen.
                Für Athleten ist der B-Komplex besonders wichtig, weil der optimale Aufbau und die
                Reperatur von Muskelgewebe sichergestellt wird.

             #VitaminC:
               Vitamin C ist nicht nur gut fürs Immunsystem, sondern ist auch beteiligt an der
               Kollagensynsthese. Damit ist es wesentlich für straffes, stabiles Bindegewebe.

              #Antioxidanzien:
                 Athleten bilden bei ihren sportlichen Belastungen vermehrt freie Radikale, die zu Zellschäden
                 führen. Je mehr Radikale, desto mehr Radikalfänger=Antioxidantien braucht der Körper.Dazu
                 zählen Vitamin C, E, Carotinoide, Zink und Selen.

              #Mineralstoffe:
                
Krämpfe? Ermüdungserscheinung? Verdauungsprobleme? Immunschwäche? Mit einer guten 
                 Mineralstoffversorgung kein Thema. Es gibt über 60 verschiedene Mineralstoffe,
                 Spurenelemente und Ultraspurenelemente, die zu unglaublichen Leistungen beitragen
                 können. Magnesium für die Ausdauerleistung, Zink für die Energiebereitstellung, Eisen für
                 den Sauerstofftransport etc. 

Die beste natürliche Quelle sind frische Früchte, Gemüse, Kräuter und Gewürze. Isst du täglich (mindestens 5 Portionen) Obst und Gemüse? Weitere großartige Nährstoffbomben sind zum Beispiel Eier, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen.Hier geht's zu meiner All-in-One Empfehlung!

Möchtest du deinen Nährstoffstatus bestimmen und individuelle Ernährungsempfehlungen erhalten?

 

Warum Mikronährstoffe wichtig sind? Wo sind die basischen Elektrolyte geblieben?

Stell dir vor, dein Körper ist ein Unternehmen und du bist der BIG BOSS. Die Zellen sind deine Mitarbeiter. Es gibt natürlich Mitarbeiter, die nicht gut arbeiten. Die werden im Handumdrehen von dir entlassen. Wenn du ein guter Chef bist, förderst du Mitarbeiter, die besonders großartige Arbeit leisten, wie die Muskelzellen.

Nun stellt sich die Frage - wie kommen die Mikronährstoffe ins Spiel? Überlege, was Mitarbeiter für die Arbeit brauchen, um gute Arbeit zu leisten. In einem Büro findest du Stift, Papier, Klammermaschine, Laptop, Drucker und vieles mehr. All diese Büromaterialien sind wichtig. Jedes für sich hat seine eigenen Funktionen. Mit dem Stift schreibst du auf dem Papier. Du kannst nicht mit dem Papier auf dem Stift schreiben. Wenn dein Stift nicht mehr schreibt, brauchst du einen neuen Stift und nicht noch mehr Papier. Dir bringt es nichts, wenn du 10.000 Stifte hast, aber nur 1 Blatt Papier. Genauso arbeiten Vitamine und Mineralstoffe. Dein Körper braucht sie, damit ALLE Stoffwechselvorgänge gut funktionieren. Alle arbeiten für sich und doch miteinander. Keines ersetzt das andere und du musst sie essen, damit sie in deinen Körper kommen.

Heutzutage mangelt es uns vor allem an Mineralstoffen. Wir bekommen Mineralstoffe vor allem aus Pflanzen. Die Pflanzen holen sich diese Stoffe aus dem Boden und wir düngen unseren Boden mit einem unzureichenden Gemisch an Mineralstoffen - selbst Biobauern klagen über ausgelaugte Böden. Bereits Studien aus den 90er Jahren warnen vor dem Mineralstoffverlust der Böden und bis heute wurde es nur noch schlimmer.

In natürlichen Gletscherregionen finden wir fast 70 verschiedene Mineralstoffe in den Böden und die Menschen kennen keine Zivilisationskrankheiten. Natürlich hängt das auch mit dem stressfreien Leben deren Bewohner zusammen. Bei Stress braucht unser Körper sogar noch mehr Mineralstoffe bzw. basische Elektrolyte.